Film

DAS LEBEN IST EINE REISE

Mit diesem Dokumentarfilm wurde ein lange gehegter Wunsch Wirklichkeit. Ältere Menschen mit Behinderung, die von diakonischen Einrichtungen in Württemberg unterstützt werden, sollten die Möglichkeit erhalten „Stationen ihres Lebens“ bewusst nachzuerleben und die Orte aus früheren Lebensphasen aufsuchen können, die sie gerne wiedersehen möchten. Dabei sollte das Bewusstsein über eigene Lebensformen und Lebenswege gestärkt und auch die Lebensleistung von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen bewusst gemacht werden. Durch die Begleitung des Filmteams zu einzelnen „Stationen ihres Lebens“ war es auch ein Gewinn des Projekts, dass Menschen mit und ohne Behinderung zusammen gearbeitet haben. Es wurde so möglich, auch Außenstehenden die oft verschlungenen Lebenswege von Menschen mit geringen kognitiven Ausdrucksmöglichkeiten nachvollziehbar zu machen.

Zurück

Info

Regie: Lars-Gunnar Lotz
Produktion: Franziska Specht
Auftraggeber: Diakonisches Werk Württemberg

Länge: 49 Minuten
DVD Bestellung: